Angebot auf Anfrage

Registrierung/Anmeldung:

AGB für Anbieter

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Guidebooker UG, Freiburg

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

Vorbemerkung

 

1. Anmeldung/Bewerbung/Kontoeröffnung

1.1   Anmeldung/Bewerbung

1.2   Zuteilung eines Kontos

1.3   Kontolöschung

1.4   Berechtigung

1.5   Wahrheitsgemäße Angaben

1.6   Persönliche Voraussetzungen

1.7   Versicherungen

 

2. Anbieten von Touren/Buchung einer Tour

2.1   Anbieten von Touren

2.2   Regeln für das Anbieten von Touren

2.3   Buchung einer Tour

2.4   Änderung einer Tour

2.5   Teilnahmevoraussetzungen

 

3. Bezahlung/Stornierung

3.1   Bezahlung des Anbieters

3.2   Voraussetzungen und Vergütung

3.3   Stornierungsbedingungen

3.4   Stornierung durch Anbieter

 

4. Kundenbewertung

 

5. Generelle Regeln für Anbieter und Kunden

5.1   Anfrage und Einsicht in Tourenbeschreibung

5.2   Verbindlichkeit der Buchung

5.3   Treffpunkt / Wartezeiten

 

6. Haftung

6.1   Haftung des Anbieters

6.2   Haftung von Guidebooker

 

7. Verfügbarkeit des Webportals

 

8. Datenschutz und Verantwortlichkeit für Inhalte

 

9. Kommunikation

 

10. Vertragsdauer

10.1      Laufzeit des Vertrages

10.2      Außerordentliche Kündigung

 

11. Anwendbares Recht/Erfüllungsort/Gerichtsstand

 

12. Verzicht auf Widerrufsrecht

 

13.  Verschiedenes & salvatorische Klausel

13.1      Zeitbestimmung

13.2      Salvatorische Klausel

 

 

 

Vorbemerkung

Guidebooker (im folgenden „GB“) vermittelt über das Webportal www.guidebooker.com Touren/Stadtführungen von Anbietern touristischer Dienstleistungen (Reiseleiter/Stadtführer und Agenturen - im folgenden „Anbieter“). Den Anbietern wird durch das Webportal die Gelegenheit eingeräumt ihre Touren und Aktivitäten zu präsentieren.

GB tritt dabei als Vermittler auf und nicht als Reiseveranstalter. Der Anbieter bietet die Touren in eigenem Namen an und schließt mit interessierten Kunden einen gesonderten Anbietervertrag.

Der Anbieter erbringt die Leistung von Touren in eigener Verantwortung.

  

1. Anmeldung / Bewerbung / Kontoeröffnung

 

1.1 Anmeldung / Bewerbung

Voraussetzung für die Teilnahme am Webportal von GB ist der Abschluss eines Dienstvertrages nach erfolgreicher Bewerbung bei GB. Dieser kommt gesondert zu Stande, wenn der Anbieter mit diesen AGB einverstanden ist und GB dem Anbieter ein Konto zuteilt, mit dem der Anbieter seine Touren präsentieren kann.

Der Anbieter hat dieses Konto im eigenen Interesse stets auf dem aktuellsten Stand zu halten und die persönlichen Daten zu pflegen. Der Anbieter gestattet es GB Einsicht in dieses Konto und die darin niedergelegten Daten zu nehmen.

Mit der Bewerbung als Anbieter müssen die Anbieter die erforderlichen Daten angeben, sowie Angaben zur Berufserfahrung als Reiseleiter/Stadtführer machen, damit über die Aufnahme entschieden werden kann. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Registrierung oder die Zuteilung eines Kontos.

Alle persönlichen Daten und Bankdaten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung). Alle Informationen werden auf einem sicheren Server gespeichert.

Das Konto ist nicht übertragbar und darf nur für eigene Angebote genutzt werden. Jeder Anbieter darf nicht mehr als ein Konto führen. Er ist für die von ihm eingestellten Inhalte, wie zum Beispiel die Leistungsbeschreibung und die Preise selbst verantwortlich. Aus Sicht von GB handelt es sich dabei um fremde Inhalte.

 

1.2 Zuteilung / Kontoeröffnung

Wenn GB einen neuen Anbieter aufnimmt, wird dieser von Guidebooker bewertet. Dies erfolgt nach besonderen Bewertungskriterien, deren Inhalte nach Zulassung im Profil für den Anbieter und den Kunden ersichtlich sind. (siehe dazu Ziffer 4). GB kontrolliert in regelmäßigen Abständen den Qualifikationsstand jedes Anbieters.

 

1.3 Kontolöschung

Das Konto eines Anbieter bei GB kann durch ausdrückliche Anweisung (vorzugsweise per Email) an GB gelöscht werden, sobald keine gebuchten Touren mehr offen sind, oder wenn die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien beendet ist. Bei einer Kontoschließung werden alle persönlichen Daten umgehend gelöscht.

 

1.4 Berechtigung

Die Registrierung hat im eigenen Namen zu erfolgen. Erfolgt die Anmeldung für eine juristische Person, muss GB die ordnungsgemäße Bevollmächtigung nachgewiesen werden. Jeder natürlichen oder juristischen Person wird nur ein einziges Benutzerkonto zugeteilt.

 

1.5 Wahrheitsgemäße Angaben

Der Anbieter ist verpflichtet, alle Angaben wahrheitsgetreu zu machen. GB haftet nicht, wenn die Tour aufgrund unrichtiger oder nicht mehr aktueller Daten nicht durchgeführt werden kann.

 

1.6. persönliche Voraussetzungen

Der Anbieter verfügt über die notwendigen Bewilligungen oder behördlichen Genehmigungen. Der Anbieter ist ebenfalls für die Einhaltung etwaiger arbeitsrechtlicher Bestimmungen und die Einhaltung seiner individuellen Steuerlast verantwortlich.

Sollte GB aufgrund einer Leistung des Anbieters im Ausland selbst steuer- oder abgabepflichtig werden, stellt der Anbieter GB von dieser Steuerverbindlichkeit frei. Andernfalls ist GB ist in einem solchen Fall berechtigt die Steuerverbindlichkeit von der Vergütung des Anbieters einzubehalten

Ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis zwischen GB und dem Anbieter wird durch diesen Vertrag nicht begründet.

Werden Genehmigungen oder Bewilligungen entzogen oder endet der Versicherungsschutz hat der Anbieter GB umgehend davon in Kenntnis zu setzen. Dies gilt auch für Ereignisse, die unmittelbar die ordnungsgemäße Durchführung der Tour beeinträchtigen oder beeinflussen könnten.

 

1.7. Versicherungen des Anbieters

Der Anbieter hat dafür Sorge zu tragen ausreichend versichert zu sein. Es wird empfohlen eine Berufshaftpflichtversicherung (Reiseleiter/Stadtführer) oder Betriebshaftpflichtversicherung (Agentur) abzuschließen. Diese Versicherung soll auch etwaige Regressforderungen/ Schadensersatzforderungen von GB abdecken.

Hinweis: GB vermittelt verschiedene Haftpflichtversicherungen der R&V Versicherung, welche der Anbieter zu günstigen Konditionen abschließen kann (Nähere Informationen bei Guidebooker).

GB kann die Zulassung zum Webportal vom Nachweis (durch Vorlage des Versicherungsscheins) einer angemessenen Haftpflichtversicherung abhängig machen.

Im Buchungspreis sind keine Versicherungen eingeschlossen. Anbieter und  Kunde sind selbst jeweils für einen ausreichenden Versicherungsschutz verantwortlich.

 

 

 

2. Anbieten von Touren / Buchung einer Tour

 

2.1 Anbieten von Touren

Sobald sich der Anbieter bei GB registriert und anschließend von GB  als neuer Anbieter aufgenommen wurde, kann der Anbieter Touren erstellen und zur Buchung öffentlich anbieten. Der Anbieter legt dabei den Preis für die Tour selbst fest. 

GB überprüft alle Touren auf deren Inhalt (Text/Bild/Video) und kann bei einem Verstoß den Anbieter dazu auffordern, die Angaben zu korrigieren. Der Anbieter versichert und übernimmt die Gewähr dafür, dass er an allen von ihm verwendeten Bild-, Ton- oder Video-Informationen die erforderlichen Nutzungsrechte besitzt. Bei einem sittenwidrigen Angebot oder bei einem offensichtlichen Verstoß gegen gesetzliche Bestimmungen oder Beeinträchtigung von Rechten Dritter kann GB die betroffene Tour des Anbieters umgehend sperren oder löschen. GB behält sich bei groben und nachhaltigen Verstößen eines Anbieters vor, das Konto des Anbieters zu löschen. Touren, die darauf ausgerichtet sind, dass der Kunde weitere Touren oder Produkte und Dienstleistungen des Anbieters erwirbt (Präsentationsfahrten, Kaffeefahrten) dürfen nicht eingestellt werden.

 

2.2 Regeln für das Anbieten von Touren

Der Anbieter darf nur eigene Touren erstellen und anbieten. Angebote fremder Personen dürfen nicht angeboten werden. Der Anbieter muss sicherstellen, dass er die angebotenen Touren auch wie angegeben durchführen kann.

Gelten in dem Land des Anbieters gewisse Vorschriften über die Veröffentlichung von Angeboten im Internet, ist der Anbieter selbst dafür verantwortlich, dass diese beachtet werden. Der Anbieter muss GB über solche Vorschriften vorher informieren.
Aus den Tourbeschreibungen muss eindeutig hervorgehen, dass der Anbieter die Touren in eigenem Namen und in eigener Verantwortung durchführt.

Es darf in den Texten des Anbieters keine Eigenwerbung für die eigenen Kontaktdaten (einschl. Webseite) betrieben werden. GB darf die Kontaktdaten aus den Texten des Anbieters entfernen, ohne dass es einem Hinweis dieser Änderung bedarf.

 

2.3 Buchung einer Tour

Alle Touren, die der Anbieter bei GB anbietet, können zu den angegebenen Teilnehmerzahlen und Terminen jederzeit verbindlich gebucht werden, ohne dass der Anbieter die Buchung nochmals bestätigen muss. Daher obliegt es in der Verantwortung des Anbieters, welche und wie viele Touren und Termine er veröffentlicht. Jedoch kann der Anbieter einen „Annahmeanschluss“ einstellen, so dass die Tour wenige Tage vor Beginn nicht mehr gebucht werden kann.

Außerdem kann der Anbieter statt fester Termine, die direkt buchbar sind, Zeiträume für Verfügbarkeiten angeben, die der Kunde zunächst anfragen muss.

Änderungen an der Tour sind nur vor Buchung möglich. Nachträgliche Änderungen sind nur nach Maßgabe der Ziffern 2.5 und 3.4 möglich.

Der Kunde erhält nach der Buchung alle Informationen zu Tour (Buchungsnummer) und dem Anbieter mit der Buchungsbestätigung automatisch übermittelt (Ticket). Die Buchungsnummer jeder gebuchten Tour gilt als Nachweis des Kunden.

Dieses zeigt er zusammen mit einem Ausweispapier vor Beginn der Tour vor. Das Ticket ist übertragbar, es sei denn der Anbieter hat dies in seinem Angebot ausdrücklich ausgeschlossen.

 

2.4 Änderung einer Tour

Der Anbieter ist dazu verpflichtet, die bei ihm gebuchte Tour durchzuführen wie sie angeboten wurde. Nachträgliche Änderungen der Tour oder der Bedingungen für die Durchführung der Tour sind nur gestattet, wenn sämtliche Teilnehmer der Tour ihr Einverständnis hierzu erklärt haben und GB der Änderung zustimmt.

 

2.5 Teilnahmevoraussetzungen

Der Anbieter kann für seine Touren Anforderungen/Teilnahmevoraussetzungen festsetzen, (z.B. Mindestalter, Kondition, Schwindelfreiheit, o.ä.).

Der Kunde ist bei der Buchung selbst dafür verantwortlich, die genannten Bedingungen zu erfüllen. Der Anbieter kann dem Kunden ansonsten vor Ort die Teilnahme verweigern, ohne dass der Kunde den Anspruch eine Rückerstattung der Buchungsgebühr bekommt.

 

 

 

 

3. Bezahlung / Stornierung

 

3.1. Bezahlung des Anbieters

 

GB erhält für die Vermittlung der Buchungen und die Aufrechterhaltung des Webportals eine Provision. Diese Provision besteht in der Differenz zwischen dem mit dem Kunden ausgehandelten Buchungspreis oder Gesamtpreis der Tour und der Vergütung des Anbieters.

 

Von seiner Vergütung hat der Anbieter seine Steuern und Abgaben und Soziallast selbst zu bezahlen. Die Leistung erfolgt im Namen und für Rechnung des Anbieters. Der Anbieter ist hierbei Leistungsempfänger und Steuerschuldner für sein Leistungsentgelt, das von Guidebooker nach Erbringung der Leistung überwiesen wird.

Der Anbieter ist für die Geltendmachung seiner Vergütungsansprüche gegenüber dem Kunden selbst verantwortlich, sollte der Kunde seine Überweisung stornieren oder seine Kreditkartenzahlung widerrufen. In einem solchen Fall wird der Anbieter durch GB umgehend informiert. GB wird sich mit dem Kunden in Verbindung setzen und zur Stellungnahme innerhalb von fünf Werktagen auffordern.

 

Kreditkarten- und Bankgebühren für die Bezahlung durch den Kunden werden von GB getragen.

 

Die Abrechnung der Vergütung des Anbieters erfolgt wenn möglich direkt nach der Tour, sobald wir vom Anbieter ein kurzes Feedback erhalten haben, ansonsten jeweils zum Monatsende. Die Bezahlung an den Anbieter erfolgt bargeldlos ohne weitere Kosten für diesen jeweils zum fünften eines jeden Monats. Dies gilt nicht, wenn die Tour nach dem 25. des vorangegangenen Monats gebucht wurde. Dann erhält der Anbieter seine Vergütung im darauf folgenden Monat. Rücküberweisungsgebühren wegen falscher Bankdaten werden von der Gutschrift abgezogen.

 

Für alle durchgeführten Buchungen erhält der Anbieter Gutschriften, die unter dem Konto als Guthaben einsehbar sind. Die Gutschriften werden dabei abhängig von der Vergütung des Anbieters berechnet.

 

3.2 Vergütung / Voraussetzungen

 

Die Vergütung bei den über das Webportal "direkt" gebuchten Guides und Touren ist genau der Preis, der vom Anbieter eingegeben wird. Die Provision von Guidebooker wird dazugerechnet.

 

Die Voraussetzungen für einen neuen Anbieter sind die folgenden:

 

Ausbildung und/oder Berufserfahrung als Reiseleiter/Stadtführer, oder eingetragenes Unternehmen für Stadtführungen/Touren.

 

Als Agentur gilt dabei, wer ein eingetragenes Unternehmen für Stadtführungen/Touren ist, die weitere Guides beschäftigt, die in ihrem Namen die Touren durchführen.

 

Zertifikate und sonstige Nachweise, die die Berufserfahrung widerspiegeln sind bei der Bewerbung an- und abzugeben, oder aber spätestens bei Buchung und Durchführung einer ihrer Touren.

 

 

3.3 Stornierungsbedingungen

 

Im Falle der Stornierung einer Buchung, wird das Guthaben der stornierten Tour gelöscht. Dies wird unter der Abrechnung angezeigt. Bei einer Stornierung wird ein Teilnehmerplatz für den stornierten Termin automatisch wieder frei. Der bezahlte Preis abzgl. etwaiger Stornierungsgebühren wird dem Kunden rückerstattet. 

 

Wenn die Tour vom Kunden storniert wird, gelten die folgenden Stornierungsbedingungen:

 

Stornierungskosten für den Kunden:

 

  • bis 14 Tage vor Beginn der Tour:                      10 % Stornierungsgebühr, sowie  Transaktions- und Rücküberweisungskosten 
  • ab 13 Tage vor Beginn der Tour:                     100 % Stornierungsgebühr

 

     

    3.4 Stornierungen durch Anbieter

     

    Der Anbieter kann eine Tour nur aus Gründen der Krankheit oder anderen unvorhergesehen Ereignisse und Umstände, die außerhalb seines Einflussbereiches liegen, absagen, wenn dadurch die Durchführung der Tour unmöglich gemacht wird oder erheblich erschwert oder gefährdet wird. Die Teilnehmer der Tour und Guidebooker müssen in einem solchen Fall umgehend per (Mobil)Telefon/Email informiert werden.

     

    Dem Anbieter bleibt es unbenommen, die Tour in Absprache mit den Kunden und GB terminlich zu verlegen. In diesem Fall muss der Kunde die Buchung jedoch zunächst stornieren und dann mit der Gutschrift die Tour mit dem neuen Termin neu buchen. 

     

     

     

     

    4. Kundenbewertung

     

    Der Anbieter erklärt sich damit einverstanden, dass Kunden nach Durchführung der Tour eine Bewertung über die Leistung selbst und den Anbieter abgeben können.

    Die Kundenbewertung wird in einem Sternesystem (1-5 Sterne) im Profil des Anbieters (Summe aller Kundenbewertungen) und bei den einzelnen Touren des Anbieters (Kundenbewertungen für eine Tour) abgebildet.

    Die Bewertung soll die Qualität der Leistung und des Anbieters aus Kundensicht beschreiben und ist als Information anderer Kunden und Besuchern der Website von GB öffentlich zugänglich.

    Die Kunden sind verpflichtet nur sachgerechte und wahrheitsgemäße Bewertungen abzugeben. Der Anbieter hat das Recht unzutreffende, wahrheitswidrige, beleidigende oder andere unsachliche Kommentare von GB prüfen zu lassen und gegebenenfalls eine Löschung zu verlangen. Ein Rechtsanspruch auf Löschung besteht jedoch nicht.

     


     

     

    5. Generelle Regeln für Anbieter und Kunden


    5.1 Anfrage und Einsichtsrecht

    Der Kunde kann über das Anfragefeld dem Anbieter unverbindliche Fragen zur Tour stellen und evtl. den Ablauf der Tour mitbestimmen, wenn dies angeboten wird.

    Dem Anbieter und dem Kunden ist es dabei nicht gestattet, eine Buchung unter Umgehung von GB abzuschließen.

    Im Falle eines Verstoßes des Verbots eines Kontaktdatenaustauschs ermahnt GB den Anbieter und/oder Kunden bzw. kann das Benutzerkonto der Anbieter und/oder Kunden sperren oder löschen.

     

    5.2  Verbindlichkeit der Buchung

    Bucht der Kunde einen Anbieter und eine Tour, so ist dies für Anbieter und Kunde verbindlich. Der Anbieter hat einen Anspruch gegen den Kunden auf Teilnahme an der Tour. Nach Bezahlung der Tour ist der Kunde damit an den Anbieter / die Tour gebunden.

     

    5.3 Treffpunkt/Pünktlichkeit

    Der vom Anbieter angegebene Treff- und Zeitpunkt der Tour wird auf der Buchungsbestätigung aufgeführt.

    Es ist die Pflicht des Kunden und des Anbieters „rechtzeitig“, d.h. pünktlich zum gebuchten Termin, am Treffpunkt der Tour zu erscheinen. Die Zeitzone des Anbieters ist dabei maßgebend. Für die Organisation und den Ablauf der Tour ist der Anbieter verantwortlich. Er ist auch dafür verantwortlich dies seinen Kunden ordnungsgemäß mitzuteilen.

    Der Anbieter gibt jedoch wenn möglich eine Mobilfunknummer an, die der Kunde anrufen kann, wenn er sich verspätet hat oder den Treffpunkt nicht findet. Der Anbieter ist aber nicht verpflichtet auf den Kunden zu warten. Der Kunde kann dann evtl., d.h. wenn der Anbieter dies genehmigt, später zur Tour dazustoßen.

     

     

     

     

    6. Haftung

     

    6.1 Haftung des Anbieters

    Der Anbieter haftet für die korrekte Ausschreibung und vertragsgemäße Durchführung seiner Tour / Aktivität.

    Der Anbieter muss alle Vorkehrungen treffen, um Unfälle und Schäden eines Kunden zu verhindern.

     

    6.2. Haftung von Guidebooker

    GB haftet nicht für ein Verschulden des Anbieters bei Durchführung der von ihm angebotenen Tour. Etwaige Unstimmigkeiten mit den Kunden wird der Anbieter versuchen zu bereinigen. GB bietet an ggf. vermittelnd tätig zu werden.

    Der Anbieter stellt GB von allen Ansprüchen und Kosten frei, die aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen des Anbieters oder einer seiner Hilfspersonen gegenüber GB geltend gemacht werden und unterstützt GB bei der Abwehr solcher Ansprüche. Hierunter fallen zum Beispiel Ansprüche von Kunden und dritter aus Verletzung an Gesundheit und Körper, Persönlichkeitsrechte, Eigentum, gewerblicher Rechtsschutz, etc.

    GB haftet unmittelbar und selbst oder für von ihm eingeschaltete Hilfspersonen nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

     

     

     

     

    7. Verfügbarkeit des Webportals

    GB stellt das Webportal in der von ihm freigegebenen Version und von ihm freigegebenen Funktionen zur Verfügung. Ein Anspruch auf Beibehaltung oder Einrichtung bestimmter Funktionen besteht nicht.

    Die Verfügbarkeit des Webportals kann zeitweise durch Wartung oder sonstige Arbeiten im ganzen oder in Teilen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein. Für etwa  hierdurch entstehende Nachteile haftet GB nicht.

    Dem Anbieter wird empfohlen selbst für die Datensicherung zu sorgen. Eine Haftung von GB für Datenverlust scheidet aus.

     

     

    8. Datenschutz & Verantwortlichkeit für Inhalte

     

    Alle Daten des Anbieters in der Datenbank von GB werden vertraulich behandelt und nur dann dritten Personen zugänglich gemacht, wenn dies zur Vertragsabwicklung zwischen Kunde und Anbieter, beziehungsweise Anbieter und GB notwendig ist.

    Der Anbieter hat die ihm übermittelten Kundendaten vertraulich zu behandeln und gemäß den anwendbaren Datenschutzbestimmungen zu schützen. Ohne ausdrückliches Einverständnis des Kunden dürfen Daten nicht an Dritte weitergegeben oder für Marketing und Werbezwecke verwendet werden.

    Ein Recht des Anbieters auf Einsichtnahme der bei GB gespeicherten Daten besteht nicht.

    Die von Interessenten und Kunden eingestellten Bewertungen sind fremde Inhalte, für welche GB nicht haftet. Erhält GB Kenntnis von solchen Inhalten, die nicht den Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen entsprechend oder sonstige gesetzliche Bestimmungen verletzen, kann GB diese Inhalte ganz oder teilweise löschen. Der Anbieter erklärt diesbezüglich, dass er nur solche Inhalte und Daten einstellt, für welche er die entsprechenden Rechte besitzt.

     

    Alle Informationen zum Datenschutz können Sie auf folgender Seite einsehen: https://www.guidebooker.com/infos/datenschutz

     

     

     9. Kommunikation

    Die Kommunikation zwischen dem Anbieter und GB erfolgt in der Regel elektronisch über das Webportal von GB und die dort hinterlegten Kontaktdaten. Die Parteien sorgen dafür, dass diese Kontaktdaten stets auf dem aktuellen Stand sind.

     

     10. Vertragsdauer und Kündigung

     

    10.1 Laufzeit des Vertrages

    Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann jederzeit durch einseitige

    Erklärung einer der Parteien beendet werden. Bereits abgeschlossene Verträge mit Kunden sind ordnungsgemäß abzuwickeln und zu erfüllen.

     

    10.2 außerordentliche Kündigung

    Der Vertrag kann durch GB fristlos gekündigt werden bei Vorliegen eines wichtigen Grundes. Ein solcher Grund liegt in der Regel vor, wenn Umstände vorliegen, die eine weitere Zusammenarbeit unmöglich machen oder wenn der Anbieter gegen eine wesentliche Bestimmung dieses Vertrages verstößt oder verstoßen hat. In einem solchen Fall löscht GB das Konto des betroffenen Anbieters mit sofortiger Wirkung.

     

     11. Anwendbares Recht, Erfüllungsort & Gerichtsstand

     

    Als Erfüllungsort und Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag vereinbaren die Parteien Freiburg, Deutschland. Es gilt deutsches Recht.

     

     12. Verzicht auf Widerrufsrecht

     

    Die Parteien dieses Vertrages verzichten wechselseitig auf ein etwaig ihnen jeweils zustehendes Widerrufsrecht.

      


     13. Verschiedenes & Salvatorische Klausel

     

    13.1. Zeitbestimmung

    Wird im Rahmen einer Buchung auf Zeitbestimmungen Bezug genommen, ist die mitteleuropäische Zeit (MEZ) maßgebend. Der Anbieter kann mit seinen Kunden eine anderweitige Regelung treffen.

     

    13.2 Salvatorische Klausel

    Sollten Bestimmungen dieses Vertrages oder eine künftig in ihm aufgenommene Bestimmung ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder ihre Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages nicht berührt werden. Das gleiche gilt, soweit sich herausstellen sollte, dass der Vertrag eine Regelungslücke enthält. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit möglich, dem am nächsten kommt, was die Parteien nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bei Abschluss des Vertrages gewollt hätten.

     

    Stand: 24.05.2018

    Hinweis: Guidebooker behält sich vor, die AGB jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Es gilt immer der jeweilige Kalendertag der Buchung für den Inhalt der AGB. Die jeweilige Änderung wird den Vertragspartnern unverzüglich übermittelt.

     

    Mit der Anmeldung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.


     

    Zum Seitenanfang